EXPERT+.SCHULE 

VS Liebenau – Unser Weg zum Expert+ Status

Im Schuljahr 2013/14 machten wir uns auf den Weg Digitalisierung in unseren Schulalltag zu bringen. Durch viel Engagement eines Lehrerteams, durch Herrn Direktor Hartinger und Unterstützung der Elternschaft, eröffneten wir unsere erste Tabletklasse. Natürlich erforderte dies viel Vorbereitungszeit und Wissensaufbau, um den Start bestmöglich zu gewährleisten.

Das erste Schuljahr mit tabletunterstütztem Unterricht wurde erfolgreich abgeschlossen, sodass ab dem Schuljahr 2014/15 sich eine weitere Klasse für diesen Weg entschied.

2019 haben bereits 2 Klassen erfolgreich 4 Jahre digitalen Unterricht genossen und auch alle erforderlichen Kompetenzen zum Erhalt des digi-Komp4-Passes erworben.

Parallel besuchten alle Lehrerinnen und Lehrer im Rahmen von SQA schulinterne und schulexterne Fortbildungen in diesem Bereich.

Unsere Fortbildungen befassten sich nicht nur mit dem richtigen Umgang mit Tablets, auch lernten wir viele sinnvolle Apps kennen, beschäftigten uns mit dem Thema „Safer Internet“ und erweiterten unser Wissen im Bereich der Robotic (BlueBots/ BeeBots, Lego WeDo, ...).

Seit dem Jahr 2016 verfügt jede Klasse über einen Beamer, sowie 2 Tablets, die vom Lehrpersonal individuell eingesetzt werden, um Lerninhalte zukunftsorientiert zu vermitteln.

Wir sind sehr stolz, dass wir 2019 alle Kriterien für die Erfüllung des gemeinsam erarbeiteten Expert+ Status erreicht und diese Zertifizierung erhalten haben.

Ende 2019 hat unsere Schule 9 Microsoft-Surface-Geräte erhalten. Alle Klassen können dadurch noch intensiver digitalen Unterricht umsetzen.

Unser Ziel ist es, allen Kindern an unserer Schule genügend Kompetenzen zu vermitteln um, sie auf unsere digitale Lebenswelt vorzubereiten.

Hier finden Sie nähere Informationen zum digi.komp4-Kompetenzmodell: hier

In welchen Bereichen haben wir an der Erfüllung der Qualitätskriterien gearbeitet?

Einsatz digitaler Medien im Unterricht

Ein verantwortungsbewusster Umgang mit sozialen Medien ist uns wichtig. Laufend werden Fortbildungen (Safer Internet) für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte angeboten und besucht.
Die SchülerInnen unserer Schule erwerben Erfahrungen im digitalen Bereich, indem sie Tablets unterstützend im Unterricht einsetzen.
Unsere LehrerInnen verwenden dieses digitale Werkzeug, um Lehrinhalte kindgerecht zu übermitteln und Themen zu veranschaulichen.

Es wird in allen Schulstufen an digi.komp4- Beispielen gearbeitet. Diese werden nach Abschluss online eingegeben und zusammengefasst.
Ziel ist es, dass jeder Schulabgänger über den Erwerb des digi.komp4-Passes verfügt.

Der Einsatz der Tablets wird individuell im Unterricht eingebettet und dient nicht nur der Wissensvermittlung, sondern auch der Förderung- und Forderung der Kinder.

Digitale Kommunikationstools werden verstärkt genutzt und implementiert.

Es wird unterrichtsrelevante Software wie z.B. Antolin – Leseförderung von Klasse 1 bis 10 in allen Klassen, Lernmax etc. genutzt.

An einer Moodle- Plattform wird im Moment gearbeitet.

Schulentwicklung

Unser SQA-Thema: „Entwickeln und Erweitern des digitalen Verständnisses, sowie der Kompetenzen und Fähigkeiten des Lehrkörpers und der Schülerschaft der VS Liebenau“

Stand – März 2020:

Alle Kinder arbeiten mit einem Tablet und weiteren digitalen Tools  (im Bereich Robotic).
Die Kinder der 4. Klassen erwerben bis Juli den digi.komp.4-Pass.
Die Kinder der 1.-3. Klassen bereiten sich auf den digi.komp.4-Pass vor.
Kollegiale Unterrichtsbeobachtungen finden in digitalen Schwerpunktstunden statt.
Fortbildungen beziehen sich auf Digitalisierung.
Eine schulinterne Moodle-Plattform wird aufgebaut.
Die Schulhomepage spiegelt digitale Arbeiten wider.

Ab dem 2. Semester verfügen wir über ein Zusatzangebot im Bereich „Tablets & Co“.

Einsatz innovativer Lerntechnologien

Die Klassen arbeiten mit LegoWeDo Bausätzen und den Bluebots bzw. BeeBots, der Aktion „Mobile learning“ im Unterricht.
Bluebots bzw. BeeBots werden in allen Unterrichtsgegenständen eingebaut.
Unsere Tablet-Klassen vernetzen die Bluebots mit den Tablets und führen Programmierungen durch.

Erwerb digitaler Kompetenzen

Der Erwerb des digi.check4-Passes wird für alle SchülerInnen unserer Schule zum Abschluss der 4 Volksschuljahre angestrebt.
Weitere Informationen finden Sie hier 

Lehrerinnen und Lehrer haben bereits einige schulinterne Fortbildungen mit erfahrenen Experten besucht.

Aktive Verbreitung von eLearning in der Bildungslandschaft

LehrerInnen nehmen an Netzwerktreffen teil und erhalten Informationen über Aktivitäten im Netzwerk, tauschen Ideen und Erfahrungen aus und vernetzen sich miteinander.
In einer Lerngemeinschaft werden neue Apps erprobt und Möglichkeiten der Nutzung besprochen.
Aktuelle Berichte werden über unsere Badges auf die Homepage gestellt.

 

Einsatz innovativer und inklusiver Lehrmethoden

Es werden unterschiedlichste, innovative Lehrmethoden eingesetzt wie z.B. Kahoot, learningapps.org, Google Earth, …

 

Schulübergreifende Kooperation

Die VS Liebenau hat bis 2020 drei Partnerschulen im Bereich eLearning gewonnen, diese sind VS Nestelbach, VS Lannach und VS Raaba. Diese Kooperationen dienen der Vernetzung und wir sind Ansprechpartner bei Fragen im digitalen Bereich.

Im Schuljahr 2018/19 wurde am Projekt „Mobile learning“ in Kooperation mit der VS Schönau, sowie VS Eisteich erfolgreich am Thema „Tierschutz“ gearbeitet. Mit der App „Book Creator“ wurde ein digitales Lexikon über heimische Tiere gestaltet und es wurden Referate mit Keynote ausgearbeitet und vorgetragen.

 

Entwickeln und Erproben von E-Learning-Szenarien

An der Entwicklung verschiedenster Learningapps haben Lehrerinnen unserer Schule beigetragen.

Hier ein paar Beispiele:

Auf allen Schulstufen kommen unterschiedliche vorgefertigte oder eigens entwickelte Beispiele und Übungen zum Erwerb digitaler Kompetenzen zum Einsatz.