Schulprogramm 

Auszüge aus dem Schulprogramm

Dies ist das vierzehnte Update des Entwicklungsprogramms unserer inzwischen weiter gewachsenen Schule im Süden von Graz. Sie wird zur Zeit von 215 SchülerInnen in 9 Ganztagesklassen in verschränkter Form besucht. Insgesamt arbeiten 24 Lehrerinnen und 3 Lehrer im Team als KlassenlehrerInnen, TeamlehrerInnen, Religionslehrerinnen, WerklehrerInnen, IKL-LehrerInnen und Sprachheillehrerin.

Rückblick

Diese Schule war einst eine zwölfklassige Schule, die im Laufe der Zeit auf vier Klassen (1999/2000) abgesunken ist. Das Haus befand sich in einem vernachlässigtem Zustand. Das Vertrauen der Bewohner des Bezirkes war geschwunden, ja oft wussten sie nicht einmal, dass sich in dem Gebäude die Volksschule befand. Nur 15 SchülerInnen waren für das Schuljahr 2000/01 eingeschrieben.

Seit dem Schuljahr 2000/01 erfährt die Schule einen stetigen Aufschwung durch ein modernes pädagogisches Konzept der verschränkten Ganztagesschule. 

Schülerentwicklung seit 1999/2000:

Schuljahr Gesamtschüler Klassen davon verschränkte Ganztagesform Nachmittgas-Betreuungsgruppen
1999/00 78 4   0
2000/01 95 5   0
2001/02 110 6   1
2002/03 150 7   5
2003/04 187 8   5
2004/05 222 9 1 5
2005/06 217 9 2 4
2006/07 207 8 3 3
2007/08 204 8 4 3
2008/09 202 8 5 1
2009/10 202 8 6 1
2010/11 200 8 7 1
2011/12 196 8 8 0
2012/13 217 9 9 0
2013/14 211 9 9 0
2014/15 216 9 9 0
2015/16 212 9 9 0
2016/17 215 9 9 0
2017/18 210 9 9 0
2018/19 210 9 9 0

Welchen Zielen fühlen wir uns verpflichtet?

Qualität der Kommunikation

Die Schule arbeitet stets an der Qualität der Kommunikation für ein friedvolles Miteinander. 

Qualität des Unterrichts

Uns ist eine hohe Unterrichtsqualität wichtig. Wir wollen diese Qualität im Bereich des kompetenzorientierten Lernens steigern.

Sprachintensivierung

Die Schule will die immer größere Wichtigkeit der Sprachen herausstreichen und von Beginn an die richtige Freude am Umgang mit Sprachen vermitteln.

Öffnung der Schule

Die Schule will die Kontakte zu den Eltern intensivieren und "entkomplizieren" und verstärkt die Zusammenarbeit mit dem schulischen Umfeld (Bezirksamt, Sponsoren, Kindergärten, weiterführende Schulen) suchen.

Hohe Qualität der Tagesbetreuung

Die Schule will die hohe Qualität der Tagesbetreuung halten ... und auch noch steigern.

Sicherheit

enge Zusammenarbeit mit der Wachstube Liebenau

Der Bau des Südgürtels hat das Verkehrsaufkommen vor der Schule stark reduziert.

Entblendung der Ampelanlage

Fußgängerampel ohne Zeitverzögerung

Entfernung sichtverstellender Müllbehälter

Auftragen von Bodenmarkierungen

Schülerlotse in der Raiffeisenstraße

Schwerpunktmäßige fotografische Überwachung des Verhaltens der Verkehrsteilnehmer im Schulbereich

Aktion "Zitrone und Merci" mit dem ÖAMTC

Aktion "Sichere Schule mit Ö 3"

Der Elternverein bemüht sich um das Sicherheitsbewusstsein der Eltern

Gesundheit

Die Schule will das Gesundheitsbewusstsein an der Schule heben.

Teamarbeit

Gemeinsame Unterrichtsplanung der Klassenteams, gemeinsames Problemlösen, Aktivieren des Helfersystems, Teamstärkung durch außerschulische Aktivitäten,